/Bundeskanzlerin: Macron wünscht sich Merkel als EU-Kommissionspräsidentin

Bundeskanzlerin: Macron wünscht sich Merkel als EU-Kommissionspräsidentin

Der französische Präsident Emmanuel Macron würde Angela Merkel als EU-Kommissionspräsidentin seine Stimme geben. “Wenn sie es machen wollte, würde ich sie unterstützen”, sagte er dem französischsprachigen Schweizer Fernsehsender RTS. Die Europäische Union brauche “jemanden Starkes” am Steuer, doch er würde nicht versuchen, sie zu beeinflussen, sagte er mit Verweis auf die Freundschaft der beiden.

Mit seinem Vorschlag wird sich Macron aber kaum durchsetzen: Merkel selbst hatte im Mai ausgeschlossen, dass sie nach dem Ende ihrer Kanzlerschaft auf EU-Ebene ein Spitzenamt übernimmt. Sie unterstützt den CSU-Politiker Manfred Weber als Nachfolget von Jean-Claude Juncker an der Spitze der EU-Kommission.

“Europa braucht Gesichter, starke Persönlichkeiten, es braucht Leute, die eine persönliche Glaubwürdigkeit haben und die Kompetenzen, um die Posten auszufüllen”, sagte Macron und bekräftigte zugleich seine Vorbehalte gegen Weber, den Spitzenkandidaten der Europäischen Volkspartei (EVP). “Keiner kennt diese Spitzenkandidaten”, sagte Frankreichs Staatschef und nutzte dafür das deutsche Wort. 

Man dürfe sich nicht scheuen, eine charismatische Person in einen europäischen Spitzenposten zu heben, so Macron. “Im Leben – so versuche ich es zu machen, mit meinen Mitarbeitern – muss man immer Leute rekrutieren, die stärker sind als man selbst. Weil sie einen besser machen, weil sie einen pushen.” 

Hits: 0