/Florentina Holzinger: Sie ist keine, die aufhört, wenn es wehtut

Florentina Holzinger: Sie ist keine, die aufhört, wenn es wehtut

Eine Begegnung mit der unerschrockenen Wiener Performance-Künstlerin Florentina Holzinger.

30. April 2019, 19:35 UhrAktualisiert am 30. April 2019, 19:35 Uhr

Dass man sie für radikal hält, befremdet Florentina Holzinger. Sie findet
das “kurios”. Dabei kann man, objektiv betrachtet, schon irgendwie verstehen, dass manche
Leute ihre Arbeiten extrem nennen. In ihrem Projekt
Kein Applaus für Scheiße
aus dem
Jahr 2011, das sie gemeinsam mit ihrem langjährigen Bühnenpartner Vincent Riebeek erarbeitete,
spielen Körperflüssigkeiten eine wichtige Rolle. Die Mischung aus Trash, Pop, Tanz und
Akrobatik mit deutlichen Anleihen bei der Performance-Kunst der Sechziger- und Siebzigerjahre
erregte hohes Aufsehen.

Hits: 103

Leave a reply