/Studienfinanzierung: Worst Case: Du bist pleite

Studienfinanzierung: Worst Case: Du bist pleite

Kellner werden immer und überall gesucht. Die Jobs sind oft nicht ausgeschrieben, am besten fragst du in deiner Lieblingskneipe nach. Zusätzlich zum Lohn bekommst du Trinkgeld, meist in bar direkt nach der Schicht. Noch schneller kommst du auf Messen zu Geld. Als Hostess oder Promoter verdienst du zwischen zehn und 15 Euro die Stunde und arbeitest oft bis zu zehn Stunden am Tag. So hast du nach vier Tagen auf einer Messe gleich mal rund 450 Euro mehr auf dem Konto. Du kannst auch als Inventurzählerin in einem Supermarkt arbeiten. Dort bekommst du allerdings meist nur Mindestlohn. Jobs auf Messen und bei Inventuren findest du über Zeitarbeitsfirmen wie Manpower, die häufig auf eBay Kleinanzeigen und Jobportalen wie stellenwerk.de oder jobmensa.de inserieren. Nach längerfristigen Gelegenheits- oder Minijobs kannst du in manchen Städten auch per App suchen, über Zenjob in München und Köln oder InStaff in Berlin, Rostock oder Hannover. Du willst allein entscheiden, wie viel Geld du verdienst? Dann schalte selbst eine Anzeige oder mach einen Aushang in der Uni: Baby- oder Hundesitter, Gitarrenlehrer oder Französisch-Nachhilfen werden immer gesucht.

Hits: 44