/Dokumentation “Brecht”: Der junge und der alte Brecht, und wir

Dokumentation “Brecht”: Der junge und der alte Brecht, und wir

Heinrich Breloer verfilmt das Leben von Bertolt Brecht. Das Dokudrama zeigt: Jedes Urteil hängt von der Zeit ab, in der es gefällt wird.

14. März 2019, 22:27 UhrEditiert am 14. März 2019, 22:27 Uhr

Dokumentation "Brecht": Zigarre, Lederjacke, kritischer Blick: Tom Schilling als der junge Brecht

Zigarre, Lederjacke, kritischer Blick: Tom Schilling als der junge Brecht
© WDR/Stefan Falke

Dann kommt er also endlich im Ersten, und zwar am 22. und am 29. März, von
viel öffentlich-rechtlichem Selbstlob begleitet und sogar auf der Berlinale präsentiert:
Heinrich Breloers zweiteiliger
Brecht-Film, das Dokudrama vom Leben eines deutschen
Autors, der immer mehr zum Klassiker wird, ohne dass man sagen könnte, warum genau. Aber diese
Unklarheit wiederum ist wohl Voraussetzung für den endgültigen Einzug in die Ruhmeshalle.

Hits: 0

Leave a reply