/Māori: An den Grenzen der Realität

Māori: An den Grenzen der Realität

Māori: An den Grenzen der Realität

© Martin Toft

Der dänische Fotograf Martin Toft lebte 1996 für einige Monate auf Neuseeland bei einem Stamm der Māori. Zwei Jahrzehnte später kehrte er zurück. Seine Bilder zeigen eine naturverbundene, mystische Kultur.

Interview:

ZEITmagazin Nr. 3/2019
11. Januar 2019, 12:25 Uhreditiert am 11. Januar 2019, 12:25 Uhr

ZEITmagazin: Herr Toft, Sie verbrachten vor zwanzig Jahren sechs Monate mit einem Stamm der Māori.
Davor hatten Sie keinerlei Verbindung zu dem Volk. Wie kamen Sie mit den Māori in
Kontakt?

Hits: 1